Kontakt

Dr. Beat Schmid
Kantonsstrasse 1A
3930 Visp
Telefon 027 948 12 00
Fax 027 948 12 07
info@jodlerdorf-ausserberg.ch


Volmar Schmid
volmar.schmid@bluewin.ch

Stiftung Jodlerdorf Ausserberg

Die Einwohnergemeinde Ausserberg hat keine Hagia Sophia, keine Safrangärten und keine Wölfe. Dafür ist die Gemeinde Ausserberg unter anderem bekannt, dass in ihrer Dorfgemeinschaft die Musik und insbesondere der Gesang seit jeher gefördert und gepflegt wird. Bereits vor 78 Jahren wurde der Jodlerklub Noger unter der Initiative ihres ersten Dirigenten Arthur Schmid ins Leben gerufen. Auf diese Weise kam der Jodelgesang überhaupt ins Oberwallis. Auch Felix Schmid, langjähriger Dirigent des Kirchenchores Ausserberg, hat als Dorflehrer und begabter Musiker sehr viele Impulse für die Entwicklung des musikalischen Lebens in Ausserberg gegeben. Schliesslich hat der begeisterte Glasmusiker und langjährige Dirigent der Dorfmusik Ausserberg als Alphornbläser und Komponist sich mit unvergesslichen Alphornmelodien verdient gemacht. Er wird nicht nur als Obmann der Alphornbläser geschätzt, seine Kompositionen werden gerne und überall in unserem Lande interpretiert.

Vor diesem Hintergrund und zum Anlass der 3. Heimattagung ist unter der Initiative von Dr. Beat Schmid die Idee gewachsen, die Stiftung Jodlerdorf Ausserberg ins Leben zu rufen, in der die drei Komponisten bzw. ihre Rechtsnachfolger, der Jodlerklub Noger und die Einwohner­gemeinde vertreten sind. Sie hat es sich zur noblen Aufgabe gemacht, die Volksmusik insbesondere das Volkslied, den Jodelgesang und das Alphornspiel zu pflegen, zu fördern und insbesondere das kompositorische Schaffen und die Werke der verstorbenen Mitbürger Felix Schmid und Arthur Schmid sowie Lukas Schmid, Aktivmitglied des Jodlerklubs Noger, lebendig zu erhalten.

Des weiteren soll der typische Walliser Jodelgesang durch Wettbewerbe, Konzerte und Kompositionsaufträge gefördert und gepflegt werden. Die Stiftung ist auch bestrebt, eine Inventarisierung des dichterischen und kompositorischen Werkes in einem Archiv anzulegen. In regelmässigen Zeitabständen wird in Ausserberg oder anderswo ein Memorial durchgeführt, anlässlich welchem Werke der Komponisten ur- oder in bearbeiteter Form aufgeführt werden.

Trägerschaft

  • Erbengemeinschaft Schmid Arthur
  • Erbengemeinschaft Schmid Felix
  • Schmid Lukas
  • Jodlerclub Noger Einwohnergemeinde Ausserberg

Zweck der Stiftung

Die Stiftung hat zum Zweck, die Volksmusik, insbesondere das Volkslied, den Jodelgesang und das Alphornspiel zu pflegen, zu fördern und insbesondere das kompositorische Schaffen der Werke von Schmid Felix, Schmid Arthur und Schmid Lukas lebendig zu erhalten.

Des weiteren soll der typische Walliser Jodelgesang durch Wettbewerbe, Konzerte Kompositionsaufträge gefördert und gepflegt werden.

Es ist eine Inventarisierung der dichterischen und kompositorischen Werke in einem Archiv anzulegen. In regelmässigen Zeitabständen wird in Ausserberg ein Memorial durchgeführt, anlässlich welchem Kompositionen der Stiftungsträger ur- oder in bearbeiteter Form aufgeführt werden.

Die Stiftung verfolgt einen rein kulturellen und damit ideellen Zweck.

Finanzierung

Stiftungsvermögen: CHF 40'000.-

Wiederkehrende Erträge

Erlös Stiftungskonzerte.